Sicherheit erhalten

Ich möchte, dass sich die Einwohnerinnen und Einwohner im Oberbergischen Kreis sicher fühlen und ihnen in Schadensfällen schnelle Hilfe zukommt.

Sicherheit ist ein wichtiges Gefühl für unsere Lebensqualität.

Gerade in Zeiten, in denen wir täglich Berichte über Einbrüche, körperliche Übergriffe und Diebstahl lesen, aber auch mit Schreckensnachrichten aus aller Welt überhäuft werden, gewinnt die Sicherheit immer mehr an Bedeutung.

Die Statistiken zeigen, dass unser Oberberg ein sicheres Pflaster ist. Das ist der Erfolg jahrelanger vorsorgender, aber auch erfolgreicher Aufklärungsarbeit, die unsere Polizei geleistet hat. Darauf dürfen wir uns aber nicht ausruhen, denn die Rahmenbedingungen und auch die Art der Kriminalität ändern sich. Die Landesregierung gibt es aktuell Pläne, die Anzahl der Polizeibehörden zu reduzieren; natürlich zu Lasten des ländlichen Raumes.

Ich werde mich mit allen Mitteln dafür einsetzen, dass unsere Polizei ihre gute Präsenz im Oberbergischen Kreis beibehalten kann und damit den Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

Sicherheit muss aber auch gewährleistet sein, wenn es um Unfälle, Starkregen, Sturm, Schnee oder vielleicht Stromausfälle geht. Hier kommt dem Rettungsdienst und unseren Hilfsorganisationen wie der Feuerwehr oder dem THW eine besondere Bedeutung zu.

Hier werde ich alles daran setzen, die bestehenden Strukturen zu unterstützen und die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Als koordinierendes Gremium soll hierzu ein Krisenmanagement aufgebaut werden, dass seine Aufgabe bei Großschadenslagen unter meiner Leitung aufnimmt.